Skip to main content

Unterstützung von Ausgründungen aus Wissenschaftseinrichtungen

Datum: 04.06.2019
Uhrzeit: 09:30-17:00
Organisator: Dresdner Zentrum für Entrepreneurship und Transfer e.V. / TransferAllianz e.V. / HZDR Innovation GmbH
Ort: Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG) / Berlin Institute of Health (BIH), Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin

Eine Veranstaltung im Rahmen der TA-Weiterbildungsreihe

Zielgruppe

Transfermanager sowie Gründungsberater in Wissenschaftseinrichtungen, jeweils mit ersten Vorkenntnissen und Erfahrungen (bis zu zwei Jahren) im Bereich der Unterstützung von Ausgründungen sowie interessierte Juristen, Schutzrechtsexperten, Marketingmanager aus dem Arbeitsbereich des Wissens- und Technologietransfers mit Interesse an Einblicken in angrenzende Arbeitsgebiete.

Inhalt der Veranstaltung
Forschungsnahen Ausgründungen wird bisweilen eine besonders gute Ausschöpfung des Innovationspotentials zugerechnet, sie gelten aber auch als die anspruchsvollste und risikoreichste Form des Wissens- und Technologietransfers. Erfolgreiche Ausgründungen repräsentieren die Einrichtung nach außen, ermöglichen anwendungsorientierte Partnerschaften und eröffnen die Erschließung zusätzlicher Finanzierungsquellen für die Einrichtung. Fundierte Kenntnisse über Erfolgsfaktoren einer Ausgründung und deren Ausgestaltung ermöglichen Wissenschaftseinrichtungen mit dem richtigen Unterstützungsangebot die Ausgründungspotentiale in der Einrichtung erfolgreich zu nutzen und damit auch den eigenen Transfererfolg sicherzustellen.

Kurzbeschreibung
Diese Veranstaltung ermöglicht den Teilnehmenden eine vertiefte, anwendungsorientierte und praxisbezogene Sicht darauf, was eine erfolgreiche Ausgründung ausmacht, wie Transfermitarbeiter forschungsnahe Ausgründungen aktiv unterstützen können und wie sich Ausgründungskonzepte und Unterstützungsangebote in einer Einrichtung erfolgreich gestalten lassen.

Referent und Co-Moderator
Referent: Dr. Rüdiger Werp
Rüdiger Werp verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung im Transfer bzw. in der
Vermarktung von Wissen und Technologien aus der öffentlichen Forschung im Zuge von
Kooperationen, wissenschaftsbasierten Dienstleistungen, Lizenzierungen, IP-Veräußerungen oder
Start-ups.
Mit den Zielen und Strukturen von Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland und im
europäischen Ausland ist er bestens vertraut. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der
Definition und Etablierung von Strategien, Strukturen, Systemen und Prozessen für den
Transferbereich.
Ebenso hat er umfassende Erfahrungen im Umgang mit Geistigem Eigentum sowie mit
öffentlichen und privatwirtschaftlichen Finanzierungsinstrumenten für die Weiterentwicklung von
Wissen und Technologien. Ein Spezialgebiet von Rüdiger Werp ist die Überführung von
Forschungsergebnissen in tragfähige Geschäftsmodelle und Start-ups.

Anbieter:
Dresdner Zentrum für Entrepreneurship und Transfer e.V. / TransferAllianz e.V. / Atrineo AG

Teilnehmergebühren:
370€ (290 € für TA-Mitglieder)

Anmeldeschluss:
20.05.2019

Mindestteilnehmerzahl / maximale Teilnehmerzahl:
10 / 25

Anmeldung via E-Mail an:  Noora Kinnunen (n.kinnunen@hzdr.de / Tel.: +49 351 260-2374).  


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr